Behalten Sie den Überblick - mit Mediendatenbanken (MAM Teil 1)

Im Zeitalter der Digitalisierung wächst das Volumen an digitalen Daten eines Unternehmens stetig an. Um diese Datenflut verwalten, bearbeiten, teilen und archivieren zu können, wird die Bedeutung von Mediendatenbanken immer wichtiger.

Wo liegt was

Pro Minute werden im Durchschnitt 4 Millionen YouTube Videos angesehen, 456.000 Tweets gepostet und 204 Millionen E-Mails versendet. Doch wo werden all diese Daten gespeichert? Oft liegen sie auf einzelnen Arbeitsgeräten, in diversen Mail-Konten oder auf externen Festplatten. Etwa 85% der Daten in Unternehmen liegen unstrukturiert vor und können nur durch mühsames Suchen gefunden werden, oder bleiben ganz unentdeckt.

Mediendatenbanken im Überblick

Systeme für das Media Asset Management haben zum Ziel, Daten jederzeit und von überall abzurufen und wiederfinden zu können. Sie helfen bei der Verwaltung, Archivierung und Verteilung der Medien innerhalb eines Unternehmens, genauso wie nach Außen. Ein Rollen- & Rechtesystem hilft dabei, den Zugriff durch unterschiedliche Personenkreise zu administrieren. Mehrfachkäufe und Duplikate von Bildern werden vermieden, weil sie nicht in der Datenflut untergehen. Durch die medienneutrale Ablage der Assets lassen sie sich auf unterschiedliche Kanäle verteilen und können problemlos wiederverwendet werden.

Unterschiedliche Schwerpunkte

Je nachdem, welche Medien im Fokus stehen, gibt es Datenbanken mit unterschiedlichem Fokus.
Hier ein Überblick:

  • Digital Asset Management (DAM): Verwaltung von Dateien wie PDF, Texte, Bilder etc. Z.B. ,
  • Media Asset Management (MAM): Erweitertes DAM - Verwaltung von Videos und automatische Vorschau
  • Video Asset Management (VAM): Spezialisiert auf die Verwaltung und Bearbeitung von Videodateien, Video-Schnitt, Spracherkennung: Analysiert gesprochenen Text in Videos und legt diesen als Text ab
  • Content Management System (CMS): Spezialisiert auf die Verwaltung von Inhalten


Wenn Sie mehr über Mediendatenbanken erfahren möchten und wie wir Sie im Bereich Media Asset Management unterstützen können, kontaktieren Sie uns.